Ortsgemeinde Schnorbach
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
RSS-Feed   Link verschicken   Drucken
 

Einwohnerstatistik zum 31.12.2017

17.01.2018
Ortsgemeinde Schnorbach      
           
Gemeindestatistik        
           
Zum Stichtag 31.12.2017 hatte die Ortsgemeinde Schnorbach 257 Einwohner,
davon waren 133 Einwohner männlich und 124 Einwohner weiblich.
Die Einwohnerzahl ist gegenüber dem 30.06.2017 um 7 Personen gestiegen.
Mit Hauptwohnung wohnten 250 Personen in Schnorbach. Dieses bedeutet einen Anstieg um 6 Personen.
           
Alterschichtung, nur Hauptwohnung (Klammerwerte 30.06.2017)  
1 - 19 Jahre 53 Personen 21,2% (48 Pers. 19,7%)  
20 - 39 Jahre 51 Personen 20,4% (52 Pers. 21,3%)  
40 - 59 Jahre 89 Personen 35,6% (86 Pers. 35,2%)  
60 - 79 Jahre 49 Personen 19,6% (49 Pers. 20,0%)  
80 Jahre und älter 8 Personen 2,4% ( 9 Pers. 3,7%)  
           
Familienstand          
           
Ledig 88 Personen 35,2% ( 84 Pers. 34,4%)  
Verheiratet 138 Personen 55,2% (134 Pers. 54,9%)  
Geschieden 11 Personen 4,4% ( 13 Pers. 5,3%)  
Verwitwet 13 Personen 5,2% ( 13 Pers. 5,3%)  
           
Aufschlüsselung nach Religionsgemeinschaften    
römisch-katholisch 133 Personen 53,20% (131 Pers. 53,7%)  
evangelisch 58 Personen 23,20% ( 57 Pers. 23,4%)  
Sonstige/ohne Angabe 59 Personen 23,60% ( 56 Pers. 22,9%)  
           
In den nächsten 6 Jahren werden nach derzeitigem Stand 17 (14) Kinder
eingeschult.
2018 3 Kinder      
2019 2 Kind      
2020 3 Kinder      
2021 1 Kind      
2022 4 Kinder      
2023 4 Kinder      
Ortsgemeinde Schnorbach      
           
Gemeindestatistik        
           
Zum Stichtag 31.12.2017 hatte die Ortsgemeinde Schnorbach 257 Einwohner,
davon waren 133 Einwohner männlich und 124 Einwohner weiblich.
Die Einwohnerzahl ist gegenüber dem 30.06.2017 um 7 Personen gestiegen.
Mit Hauptwohnung wohnten 250 Personen in Schnorbach. Dieses bedeutet einen Anstieg um 6 Personen.
           
Alterschichtung, nur Hauptwohnung (Klammerwerte 30.06.2017)  
1 - 19 Jahre 53 Personen 21,2% (48 Pers. 19,7%)  
20 - 39 Jahre 51 Personen 20,4% (52 Pers. 21,3%)  
40 - 59 Jahre 89 Personen 35,6% (86 Pers. 35,2%)  
60 - 79 Jahre 49 Personen 19,6% (49 Pers. 20,0%)  
80 Jahre und älter 8 Personen 2,4% ( 9 Pers. 3,7%)  
           
Familienstand          
           
Ledig 88 Personen 35,2% ( 84 Pers. 34,4%)  
Verheiratet 138 Personen 55,2% (134 Pers. 54,9%)  
Geschieden 11 Personen 4,4% ( 13 Pers. 5,3%)  
Verwitwet 13 Personen 5,2% ( 13 Pers. 5,3%)  
           
Aufschlüsselung nach Religionsgemeinschaften    
römisch-katholisch 133 Personen 53,20% (131 Pers. 53,7%)  
evangelisch 58 Personen 23,20% ( 57 Pers. 23,4%)  
Sonstige/ohne Angabe 59 Personen 23,60% ( 56 Pers. 22,9%)  
           
In den nächsten 6 Jahren werden nach derzeitigem Stand 17 (14) Kinder
eingeschult.
2018 3 Kinder      
2019 2 Kind      
2020 3 Kinder      
2021 1 Kind      
2022 4 Kinder      
2023 4 Kinder