Ortsgemeinde Schnorbach
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Benutzung der Glascontainer

 

In den letzten Monaten wurde leider wieder vermehrt Müll am Glascontainer abgelagert. Eigentlich ist die Benutzung der Glascontainer doch gar nicht schwer Insbesondere bitte ich darauf zu achten, dass keine Kartons, Fensterscheiben, Aquarien, Glasschüssel, etc. an den Glascontainern abgestellt werden. Sollte ein Container einmal voll sein, wäre es schön, wenn man dann, anstatt seine leere Flaschen einfach vor dem Container abzustellen diese an einer anderen Glassammelstelle entsorgt und den Bürgermeister oder die Rhein-Hunsrück-Entsorgung informiert, damit der Container zügig geleert werden kann.

Hier deshalb die Regeln der Entsorgung von Altglas.

Die Hohlglassammlung (Flaschen, Gläser) wird von den Dualen Systemen über den Grünen Punkt oder ähnliche Lizenzzeichen finanziert und lässt die Glascontainer im Rhein-Hunsrück-Kreis derzeit vom Entsorgungsunternehmen Rhenus AG & Co. KG aus Lahnstein leeren. Das Glas wird in einer Glasverwertungsanlage sortiert und aufbereitet und anschließend in verschiedenen Glashütten weiter verarbeitet.

Und so ist es richtig:

  • Altglas nur während der vorgegebenen Zeiten montags bis samstags von 7.00 bis 20.00 Uhr in die Glascontainer einwerfen (Lärmschutz). Der Einwurf an Sonn- und Feiertagen ist verboten!
  • Keine Keramikflaschen, Porzellan, Fensterscheiben, hitzebeständiges Glas, optische Gläser, Glühbirnen, Leuchtstoffröhren, Steingut oder andere Fremdstoffe einwerfen. Die Glasproduktion kann dadurch zunichte gemacht werden.
  • Metalldeckel, Korken und andere Verschlüsse schon zu Hause entfernen.
  • Keine Flaschen vor den Containern abstellen.
  • Keine Tragetaschen, Kartons oder sonstige Abfälle bei den Containern abstellen!

Flachglas (Fensterglas) oder komplette Fenster beim Wertstoffhof der Kreismülldeponie abgeben oder über gewerbliche Anbieter entsorgen.