Ortsgemeinde Schnorbach
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  16.09.2019 Wegen Betriebsausflug geschlossen!  +++     
     +++  09.09.2019 Volker Aßmann erhält besondere Ehrung  +++     
     +++  09.09.2019 Spielplatzfest  +++     
     +++  09.09.2019 95. Geburtstag  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Entwicklung der Photovoltaik in Schnorbach

Schnorbach

Entwicklung der Photovoltaik in Schnorbach

 

 

2014

2015

2016

2017

2018

Anzahl der Anlagen

9

11

16

20

25

inst. Leistung [kW]

113,00

132,92

171,02

210,00

285,00

Einspeisung [kWh]

109.908,00

107.875,00

118.169,00

147.104,00

?

Installierte Leistung in Watt /Einwohner Schnorbach

461

546

698

846

1140

Installierte Leistung in Watt / Einwohner RLP

465

472

496

515

539

Installierte Leistung in Watt /Einwohner Deutschland

467

477

493

511

546

 

 

Anhand der vorstehenden Tabelle kann man sehr gut die Entwicklung der Photovoltaikanlagen in unserer Gemeinde sehen. So lagen wir mit der installierten Leistung je Einwohner 2014 noch im Bundes- /Landesschnitt und haben diesen Wert zum 31.12.2018 auf deutlich mehr als das Doppelte dieser Durchschnittswerte gesteigert. Rechnerisch wird bereits jetzt über 40% des in Schnorbach verbrauchten Stroms durch die Photovoltaikanlagen im Ort erzeugt.

In 2019 wurden bereits zwei Anlagen gebaut und Anfragen nach weiteren liegen vor.

Dadurch werden die Werte sich in 2019 nochmals deutlich positiv entwickeln.

Auch sind 10 Speicherbatterien mit einer Kapazität von über 80 KW (davon ein Speicher der Gemeinde mit rd. 30 KW) installiert.

 

Durch diese Maßnahmen werden zum einem fossile Brennstoffe eingespart und der Klimaschutz aktiv gefördert und außerdem macht sich jeder Besitzer einer solchen Anlage ein Stück weit von steigenden Energiepreisen unabhängig. Jeder Cent der nicht für Strom/Energie ausgegeben wird verbleibt in den Taschen der Bürger.

 

In 2019 gibt es noch Zuschüsse von bis zu 2.500 € je Photovoltaikanlage und ebenfalls von bis zu 2.500 € je Batteriespeicher durch die Ortsgemeinde im Rahmen unserer Energiesparrichtlinie. Auch für andere energetische Maßnahmen werden Zuschüsse gewährt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Entwicklung der Photovoltaik in Schnorbach